70 Jahre Erklärung der Menschenrechte Thematischer Gottesdienst mit „Amnesty International“ Tübingen

Vor 70 Jahren wurde die Erklärung der Internationalen Menschenrechte durch die Vereinten Nationen verabschiedet. Deshalb feiern wir einen Gottesdienst mit der Tübinger Regionalgruppe von „Amnesty International“.  
Amnesty International gilt als eine der weltweit größten Bewegung, die gegen Verletzungen der Menschenrechte protestiert. Dafür erhielt sie 1977 den Friedensnobelpreis.
Gottesdienst zum Jahresthema am 2. Advent, Sonntag, 9. Dezember 2018 um 10.00 Uhr, Evang. Kirche

„Der Baumstumpf“ Familiengottesdienst an Heilig Abend mit dem Krippenspiel der Kinderkirche

Ein mächtiger alter Baumstumpf mitten auf einer Wiese…
So beginnt das diesjährige Krippenspiel der Kinderkirchkinder an Heilig Abend. Aus dem alten Baumstumpf wächst eine zarte kleine Pflanze. „Es ist ein Ros entsprungen aus einer Wurzel zart“ –
ein Hoffnungszeichen für Maria und Josef, sowie für den vierten Hirten.
Gemeinsam erleben sie das Wunder der Weihnacht. Lassen auch Sie sich anrühren von der zarten Blüte und dem Wunder, dass die Beziehung zwischen den Menschen an der Krippe verändert.
Familiengottesdienst mit dem Krippenspiel der Kinderkirche an Heilig Abend, 24. Dezember 2018, 16.00 Uhr, Evang. Kirche

„Das neue Jahr begrüßen“

Der „Begrüßungsgottesdienst am Abend“ zu Neujahr beginnt um 17.00 Uhr.
Dadurch wollen wir, den vielen Menschen, die ins neue Jahr hinein gefeiert haben, die Gelegenheit geben, das neue Jahr unter Gottes Segen miteinander zu begrüßen.
Gottesdienst zu Neujahr mit Abendmahl, Montag, 1. Januar 2019, 17.00 Uhr, Evang. Gemeindehaus

„Vorbilder“: Distrikt - Predigtreihe 2019

In der Evangelischen Kirche gibt es keine Heiligen. Aber wir machen die Erfahrung: Menschen beeindrucken uns damit, wie sie ihren Glauben leben und für ihre Überzeugungen einstehen. Es gibt Lebensbilder, die uns berühren, zum Nachdenken bringen, uns unsere eigene Haltung hinterfragen lassen. Es gibt Menschen, die uns ein Vorbild sind. Die Predigtreihe stellt Menschen als Vorbilder vor: Männer und Frauen, biblische Gestalten und historische Persönlichkeiten, weltweite Berühmtheiten und regionale Größen. Gemeinsam ist allen, dass wir in ihren Lebensgeschichten beispielhaftes für uns entdecken.
13.1.2019     Lilli Zapf (Pfarrer Wünsch, Mähringen-Immenhausen)
27.1.2019     Gustav Werner (Pfarrerin Fleischer, Kusterdingen)
03.2.2019     Dietrich Bonhoeffer (Pfarrer Knöller)

„Fair“änderung: Die Zukunft der weltweiten Ernährung

Faires Frühstück und ein Gottesdienst mit „Brot für die Welt“
„Kein Hunger“ ist eines der Zukunftsziele der Vereinten Nationen. In vielen Ländern gibt es einen Lebensmittelüberschuss und -überfluss. Seit drei Jah-ren wächst die Zahl der weltweit vom Hunger bedrohten Menschen wieder an.
Weltweit wachsender Fleischkonsum und die Spekulation mit Lebensmitteln an der Börse verändert die globale Produktion sowie Verteilung von Lebensmitteln. Wie muss und kann die Ernährung weltweit „fair“ändert werden?
Unser Gast von „Brot für die Welt“ Stuttgart ist Mirjam Knecht.
Um einer fairen und zukunftsfähigen Ernährung „auf den Geschmack zu kommen“, laden wir Sie vor dem Gottesdienst zu einem „fairen Frühstück“ ein.
Es gibt keine festen Preise, dafür viele leckere fair gehandelte Speisen.
Man nimmt, was man will und gibt, was man kann, herzliche Einladung!
„Faires Frühstück“ am Sonntag, 10. Februar 2019 ab 9.00 Uhr, Ev. Gemeindehaus
Im Anschluss: Gottesdienst „Brot für die Welt“, 10.00 Uhr, Ev. Gemeindehaus