Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Pfrondorf

Unsere Kirche

Pfrondorf liegt auf der Hochfläche des Schönbuchs.
Er gilt als  einer der schönsten Ortsteile Tübingens.
Unsere Evang. Kirchengemeinde hat ca. 1700 Gemeindeglieder.

Die Evang. Kirchengemeinde Pfrondorf ist Teil des Kirchenbezirks Tübingen, einem der größten Kirchenbezirke der Evang. Landeskirche in Württemberg.

Der im Kopf dieser Seite abgebildete Christus steht mit weit ausgebreiteten Armen auf dem Altar in der Evang. Kirche in Pfrondorf. 
Mit einer einladenden Geste empfängt er uns Sonntag  für Sonntag und segnet uns im Namen Gottes.

Diese Einladung geben wir gerne an Sie weiter!
Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam Christsein zu leben und zu gestalten.

Wir freuen uns, Sie in unseren Gottesdiensten, bei einer Veranstaltung oder in den verschiedenen Gruppen und Kreisen unserer Gemeinde begrüßen zu dürfen!

Wir sind für Sie da, auch auf den schweren Wegen des Lebens mit verschiedenen Hilfsangeboten.

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere Evang. Kirchengemeinde Pfrondorf.

 


Evang. Kirchengemeinde Pfrondorf

Kohlplattenweg 10
72074 Tübingen

Telefon: 07071/8 21 27

pfarramt.pfrondorfdontospamme@gowaway.elkw.de

 

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 11.11.19 | Reinschnuppern ins Berufsleben

    Rund 40 Firmen und Institutionen stellen sich bei der Berufsmesse der Freien Evangelischen Schule Stuttgart am kommenden Freitag vor. Mit dabei ist auch der Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

    mehr

  • 11.11.19 | EKD-Synode: Mehr Einsatz für Frieden

    Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) befasst sich bei ihren Beratungen in Dresden vor allem mit dem Thema Frieden. Auch Vertreter der württembergischen Landeskirche nehmen an der noch bis einschließlich Mittwoch dauernden Tagung teil.

    mehr

  • 09.11.19 | „Das Glück meines Berufslebens“

    Der 9. November ist für das Verhältnis zwischen Christen und Juden ein wichtiges Datum – vor allem in Deutschland. In Zeiten, in denen der Rechtsextremismus und -populismus Konjunktur haben, es wieder vermehrt zu antisemitischen Übergriffen kommt, ist das Gespräch zwischen Christen und Juden und die Solidarität mit Juden unerlässlich. Pfarrer Dr. Michael Volkmann sucht seit mittlerweile 18 Jahren das Gespräch zwischen Christen und Juden.

    mehr